Urlaub im spanischen Weinbaugebiet Ribera del Duero

Im nördlichen Teil der iberischen Halbinsel, im nördlich von Madrid und westlich von Saragossa liegt das Weinbaugebiet Ribera del Duero in der Region Kastilien-León. Durchflossen wird das Gebiet vom namengebenden Fluss, dem Rio Duero und im Norden vom Río Esgueva begrenzt. Das Weinbaugebiet hat sich in den letzten vierzig Jahren als Weinbauregion einen Namen gemacht. Die her gekelterten Weine erleben seither auf den Weltmärkten einen wahren Boom und sind dadurch weit über Spanien hinaus bekanntgeworden.

In der Weinbauregion wird eine Rebfläche von mehr als 20.000 Hektar bewirtschaftet, von mehr als 8.200 Winzern. Das wirtschaftliche Zentrum der Weinbauregion ist die Stadt Aranda de Duero. Das Klima in der Weinbauregion ist eine Mischung aus mediterranen und kontinentalen Einflüssen. Die Witterung ist trocken mit einer durchschnittlichen Niederschlagsmenge von 450 Millimeter im Jahr. Zur Qualität der Weine aus dieser Region trägt maßgeblich die Anzahl der Sonnenstunden in der Region bei, die bei ca. 2300 Stunden liegt.

Aranda de Duero

Wein am Strand

Auf einen unvergesslichen Urlaub

Während sich Spaniens Hauptstadt Madrid rund 140 Kilometer südlich von Aranda de Duero befindet und das typische Stadtleben herrscht, aber auch alles typisch spanisch ist, geht es in Aranda de Duero weitaus ruhiger und ländlicher zu. Die Stadt liegt mitten in der Weinbauregion Ribera del Duero und bietet Urlaubern die Möglichkeit sehr viel Interessantes über die lokale Weinproduktion zu erfahren. In einem der zahlreichen Restaurants und Bodegas mitten in der Altstadt können Sie den einen oder anderen einheimischen Tropfen Wein kosten. Zeit zum Entspannen finden Sie in Aranda de Duero bei Besichtigungen der zahlreichen Museen der Stadt und Sakralbauten. Zentraler Treffpunkt für Besucher und Einheimische ist der Plaza de los Tercios.

Ausflug in die Weinberge

Von Aranda de Duero in die Weinberge in der Weinbauregion Ribera del Duero ist es nicht weit. Es gibt um die Stadt herum eine ganze Reihe von nahe gelegenen Ausflugszielen. Eine Reihe Keltereien bieten Führungen durch ihre reich mit edlen Tropfen gefüllten urigen Weinkeller an. Verköstigt werden Sie vor Ort ebenfalls, typisch kastilisch, unter anderem mit hauseigenen Käse-Spezialitäten. Ein Besuch des Weinmuseums in Briones lohnt sich für sie ebenfalls.

Wenn Sie dem Gott des Weines huldigen möchten, dann sollten Sie in der nahe von Aranda de Duero gelegenen Ortschaft Baños de Valdearados das wohl mehr als 2000 Jahre alte römische Mosaik bestaunen, das eben diese Gottheit darstellt auf einer Fläche von 66 Quadratmeter. Überall in dieser Weinbauregion können Sie eintauchen in die Geschichte des Weinbaus in der Region, für den es erste Belege aus dem Mittelalter gibt. Der Wein aus dieser spanischen Region war dabei schon sehr früh das Handelsgut Nummer Eins in dem einstigen Königreich Kastilien.

Lesen Sie auch:

Teneriffa – Eine tolle Insel mit gutem Wein

Dieser Beitrag wurde unter Urlaub veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.