Das brauchen Sie für Ihren Garten – Vorteile eines Regenwassertanks

Das brauchen Sie für Ihren Garten – Vorteile eines Regenwassertanks

Die Vorteile eines Regenwassertanks im Garten sind unübersehbar. Es ist heutzutage üblich und auch sinnvoll einen Regenwassertank flach im eigenen Garten zu errichten, schließlich bringt dieser viele Vorteile mit sich. Ein Regenwassertank flach wird so tief unterirdisch errichtet bis diese keiner Lichteinstrahlung ausgesetzt ist und diesbezüglich kann es auch keinerlei Probleme geben. Allerdings bedeutet ein Aufbau unterirdisch viel Arbeit, Arbeitsaufwand und Zeitaufwand, diese Gegebenheiten sind unbestreitbar große Nachteile.

Regenwassertank flach – unverzichtbar

Regenwasser aufsammeln und in den warmen Sommermonaten die Bewässerung des Gartens damit zu bestreiten, ist zweifelsfrei eine hervorragende Idee. Von der Qualität her gesehen gibt es kein besseres Gießwasser für die Pflanzen im Garten, außerdem ist es kostenfrei. Um dies wirtschaftlich gewinnbringend nutzen zu können, muss ein Regenwassertank, in dem der Regen gesammelt werden kann vorhanden sein. Verschiedene Methoden diesbezüglich sind anwendbar. Ein moderner Container ist eine gute und auch sinnvolle Investition. Dieser hat nicht nur ein großes Fassungsvermögen zu bieten sondern kann auch problemlos in das bestehende Bewässerungssystem eingebunden werden. Zudem ist auch schnell und einfach bedienbar.

Wie soll man einen Regenwassertank flach errichten?

Am besten geschieht das oberirdisch, weil dabei kaum zusätzliche Arbeiten anfallen. Das Aufstellen dieses Tanks bedeuten zudem keine Extrakosten.
Einziges Handikap, dieser Typ Regenwassertank könnte als störend im Garten empfunden werden. Da kommt man schnell auf die Idee, den Tank unterirdisch zu platzieren. Dazu muss oft ein stabiler Schacht errichtet werden, den Tank nur zu vergraben funktioniert ebenfalls nicht. Um hier die richtige Entscheidung fällen zu können, sollte man sich mit diesen beiden Einbauten auseinandersetzen.

Nicht immer ist eine Zisterne notwendig

Regenwasser wird schon seit dem Mittelalter in Zisternen gelagert. In diesem Fall handelte es sich meistens um natürliche Hohlräume unterhalb der Erde, in denen das Wasser gesammelt und gelagert wurde. Die Vorteile konnte man deutlich spüren, das Wasser war immer kühl genießbar und wurde vor der Sonne geschützt. Zudem nimmt diese Art der Lagerung keinen Platz und Oberfläche hinweg. Trotz all dem sind unterirdische Wassertanks in unseren Gärten nur noch selten vorhanden.

Regenwasser

Warum Regenwassertank flach unterirdisch umständlich und teuer

  • Errichtung verursacht hohe Kosten und viel Zeitaufwand
  • notwendige Ausgrabungsarbeiten bedeuten auch Hindernisse
  • Anschaffungskosten deutlich höher als bei Regenwassertank oberirdisch

Oberirdische Lagerung – Vorteile bzw. Nachteile

wie bekannt ist Regenwasser kostenlos, Regenwasser zu sammeln und für die Bewässerung des Gartens anzuwenden ist nicht nur kostengünstig, sondern auch unter ökologischen Aspekten sinnvoll. Wer sich für einen Regenwassertank flach von regenwasser-zisterne entscheidet, wird diesen in den meisten Fällen oberirdisch errichten. Klassisches Zisternen, welche sich unter dem Erdreich befinden, sind heute kaum noch vorzufinden. Regenwassertank flach oberirdisch aufgebaut besitzt zahlreiche Vorteile.

Vorteile oberirdische Platzierung:

  • Leicht und problemlos aufzustellen
  • Platzierung Nähe Fallrohr möglich, bedeutet weniger Aufwand Rohmontage
  • Wassertank oberirdisch problemlos erreichbar
  • Füllstand leicht ablesbar

Das alles sind unbestreitbare Vorteile, die nicht zur Geltung kommen können, wenn so ein Regenwassertank unterirdisch errichtet wird. Findet man zahlreiche Vorteile, gibt es selbst verständlich auch immer noch Teile.

Nachteile oberirdische Platzierung:

  • Offen aufgestellt wirkt so ein Tank im Garten optisch oft störend
  • der Tank ist dem Sonnenlicht ausgesetzt, führt zu vermehrter Algenbildung

Regenwassertank flach oberirdisch errichten – Nachteile ausgleichen

Bezüglich der Ästhetik ist dieser Tank nicht unbedingt ein Hingucker. Allerdings muss man ihn auch nicht unbekleidet aufstellen, dank des Gittergerüst ergeben sich zahlreiche Möglichkeiten der Verschönerung. So ein Regenwassertank flach mit Gerüst ist bestimmt kein Hingucker, kann es aber langfristig gesehen werden. Das Gerüst ist ein guter Untergrund um den Tank mit einer schön gestalteten Bretterwand zu verkleiden. Auch ein Bepflanzung mit zahlreichen Topfpflanzen ist optisch eine schöne Sache und macht so einen Wassertank durchaus gartentauglich.

Eine Zusammenfassung Regenwassertank flach hebt klar hervor, dass ein Aufbau oberirdisch die kostengünstigere und auch problemloserer Vorgehensweise gegenüber der unterirdischen Machart ist. Wenn man bedenkt, welche Umstände, Zeit- und Arbeitsaufwand sowie Mehrkosten das bedeutet, dann rückt man schnell von dieser Vorstellung ab. Nur bei sehr großem Fassungsvermögen kommt diese Art von Wasserlagerung infrage.

Eine Speicherung von Regenwasser kommt nicht nur dem Garten zugute, bei entsprechenden Voraussetzungen können mit Regenwasser auch Waschmaschine und Toilette damit betrieben werden. Regenwasser zählt zum weichen Wasser und das gereicht der Wäsche von Kleidung zum Vorteil. Nach erfolgter Wäsche fühlen sich Textilien weich und anschmiegsam an und das ganz ohne Weichspüler. Somit ist Regenwasser im Haushalt nebenbei noch ein umweltfreundlicher Gebrauch von Wasser.

Weiter Informationen finden Sie hier:

Spartipps rund ums Eigenheim

Niederschlagswasser sinnvoll nutzen! Ihr Garten wird es Ihnen danken!